Arbeitsgruppe | Landschaftsarchitekten
50610
page-template-default,page,page-id-50610,edgt-core-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,vigor-ver-2.0, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,fade_push_text_top,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.2,vc_responsive

ÜBER UNS

Arbeitsgruppe Landschaftsarchitekten

Unsere Ideen fangen an zu blühen und gedeihen, wenn unsere Arbeit abgeschlossen ist“, sagt Robert Bode. Robert ist Landschaftsarchitekt und er mag diese Weitsicht, findet es toll, dass seine Projekte über die Jahrzehnte immer weiterwachsen: Die Bäume und Gehölze größer, die Blütenpracht der Stauden dichter wird. Gemeinsam mit seiner Partnerin Tina Bergmann gestaltet er die Außenbereiche in der Arbeitsgruppe.

team_image

Tina Bergmann

Dipl.- Ing. (FH) Landschaftsarchitektin
team_image

Robert Bode

Dipl.- Ing. (FH) Landschaftsarchitekt, Teilhabender Gesellschafter

Die beiden spielen gerne mit den Erwartungen, die man an eine leere Fläche stellt und zwar ganz gleich, ob man dort einen öffentlichen Raum, einen Park oder einen Spielplatz anlegen möchte. Zusammen gestalten sie eigene Welten. Dabei ergänzen sie sich in ihrer Arbeit.

 

Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Tina verwirklicht sich gerne im großen Ganzen und entwirft mit Ihrem Weitblick Ideen und Visionen die jede Fläche in einen besonderen Raum verwandeln. Die kreative Arbeit beginnt mit jedem Projekt von Neuem, sagt Tina, nichts kehrt wieder oder lässt sich beliebig wiederholen – jeder Raum ist ein Unikat. Die größte Bestätigung unserer Arbeit ist es, wenn die Menschen gerne wiederkehren, weil sie Ihre Umgebung unbewusst als schön empfinden. Dann erwachen Tinas Visionen zum Leben.

 

Robert fasziniert es mit lebenden Elementen zu gestalten. Er hat sich zum Landschaftsgärtner ausbilden lassen, um die baulichen Techniken und die Eigenheiten von Bäumen, Stauden und Gehölzen kennen zu lernen. Dann aber wollte er lernen, wie er damit den Raum bewusst verändern kann und hat Landschaftsarchitektur studiert. Robert ist deshalb ein Mann der Praxis, der mit seiner Organisationsstärke und großem Realitätssinn die Wünsche seiner Auftraggeber in die Wirklichkeit umsetzt.

Beide arbeiten seit vielen Jahren gemeinsam an Ihren Projekten wobei jeder mit den Stärken des anderen wächst. Sie können komplexe Projekte koordinieren, organisieren und umsetzen, ganz gleich ob national oder international, ganz gleich ob privater Garten oder Landesgartenschau.

 

Als sie vor einigen Jahren an der Errichtung eines Chinesischen Gartens in Weißensee gearbeitet haben, war auch ein großes Team chinesischer Bauarbeiter beteiligt. Gemeinsam haben Tina und Robert chinesische Designtraditionen mit deutschen DIN-Normen vereint und ein kleines Stück China mitten in Thüringen geschaffen. Betritt man heute den Ort, mit seinem Flüsslein, Ornamenten und Bäumchen, fühlt man sich wie in einem verwunschenen Garten. Die beiden entwickeln auch gerne Umgebungen, in denen sich junge Menschen wohl fühlen, seien das Spielplätze, Kitagärten, Schulhöfe oder einen Uni-Campus. „Wir gestalten Räume, die kein Dach haben. Wir geben ihnen Struktur, Bedeutung und Schönheit.“ sagt Tina.