Arbeitsgruppe | Feinkost Leipzig
50204
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-50204,edgt-core-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,vigor-ver-2.0, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,fade_push_text_top,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.2,vc_responsive

Feinkost Leipzig

In der Leipziger Karl-Liebknecht-Straße, keine zehn Minuten vom Stadtzentrum entfernt, steht ein Gebäudeensemble, dass in vielerlei Hinsicht einzigartig ist. Den meisten Besuchern fällt die alte Leuchtreklame einer Suppe löffelnden Familie auf. Sie prangt an den ehemaligen Produktionshallen der VEB Feinkost, die zu DDR-Zeiten Konserven befüllte. Davor wurde in den Kellern des Areals Bier gebraut.

 

Heute arbeiten auf dem Gelände eine bunte Mischung aus Menschen: Schuhmacher, Buchliebhaber, Genießer, Designer, Schreiner, Schweißer, Architekten. Immer wieder stehen Mieter und Genossenschaftler vor dem Problem, die großen zur industriellen Produktion angelegten Hallen und Lagerräume an ihre eher kleinräumigen aber flexiblen Bedürfnisse anzupassen. Wir entwickelten im Jahr 2014 ein individuelles Einbaumöbel mit unterschiedlichen Büroabteilungen. Je nach Bedarf kann man die einzelnen Räume individuell nutzen oder mehrere durch einen inneren Erschließungsgang miteinander verbinden. Große, verglaste Flächen lassen nicht nur Licht in die tieferen Bereiche der Halle durch, sondern erlauben auch die Kommunikation zwischen einzelnen Raumeinheiten. Der Gesamtpreis dieser Raumkonstruktionen liegt pro Quadratmeter unter dem eines Billy Regals. Mit dem Einbaumöbel haben wir nicht nur eine wirtschaftliche Lösung zur Raumabtrennung gefunden. Es ist zudem praktisch, ästhetisch und verspielt und vereinigt eine große Zahl kreativer Ansprüche auf sich.

Leistungsphasen

1 - 3 , 5 - 8